Essen und Trinken

Banana Leaf Restaurant
Address: Geuzenstraat 15
Antwerpen, Belgien
2000
Kurze Beschreibung der Webseite:
Das Banana Leaf Restaurant zielt darauf ab, kulinarische Grenzen zu erweitern, und die Speisekarte vermischt die östliche Küche mit westlichen Geschmäckern und Einflüssen. Östliche Geschmacksrichtungen sind stilvoll miteinander verflochten, aber wir behalten den authentischen Geschmack sehr im Auge.
Lange Beschreibung:

Das Banana Leaf Restaurant zielt darauf ab, kulinarische Grenzen zu erweitern, und die Speisekarte vermischt die östliche Küche mit westlichen Geschmäckern und Einflüssen. Östliche Geschmacksrichtungen sind stilvoll miteinander verflochten, aber wir behalten den authentischen Geschmack sehr im Auge.

Das Restaurant liegt in Antwerpen in Belgien und kann im Rahmen einer Reise nach Belgien besucht werden.

Fax geschäftlich:
https://bananaleaf.be/
Address: Alt Aachener Café-Stuben van den Daele, Büchel 18, 52062 Aachen
52062
Kurze Beschreibung der Webseite:
Leckeres Kaffeehaus in der Aachener Innenstadt. Nicht nur für Touristen.
Lange Beschreibung:

Hier genießen Sie unsere leckeren Kuchen und feine Pâtisserie. Ofenfrisches Brot und Brötchen aus unserer Backstube gehören ebenso zum Angebot wie die feinen Pralinen aus dem Hause Leonidas.
Bereits im Jahre 1890 gründete Leo van den Daele hier seine Konditorei. Er entwickelte nicht nur eigene Rezepturen für eine Reihe süßer Köstlichkeiten, u.a. die Original Aachener Printen – der „Printenbaron“ wurde auch bekannt für kunstvolle Figuren von Printen und Spekulatius.
Die historischen Gebäude stammen von 1655.

Telefonnummer geschäftlich:
Telefon: 0241 / 35724
Schlagworte:
grillen.xyz - Grillen von A-Z
Kurze Beschreibung der Webseite:
grillen.xyz ist die Seite rund um das schönste Hobby der Welt, das Grillen.
Lange Beschreibung:

Auf der Seite werden Grillrezepte vorgestellt, Grilltechniken beschrieben und Tipp rund am das Grillen gegeben. Außerdem gibt es Empfehlungen zu Grillwagen, Gasgrills, Holzkohlegrills, Kugelgrills, Grillzubehör und auch Fleisch, Holzkohle, Grillmais, Grillthermometer und vieles mehr. Die Webseite grillen.xyz dreht sich also rund um das Hobby Grillen und will langfristig zu einer Community von Grillfreunden anwachsen.
Technische Hinweise für die grillbegeisterten Anfänger
Beim Grillen mit dem Gasgrill ist es unumgänglich, unterschiedliche technische Handgriffe geltend zu machen. In diesem Fall geht es zunächst darum, dass nach dem Heizen des Ventilknopfes an der Gasflasche (es sich handelt sich um ein Linksgewinde), der vordere Stellknopf auf die Gegend „Hoch“ gedreht wird. Ausgewählte Grills haben einen Drehkknopf. Dieser sollte vor dem Aufdrehen der Gasflasche offen sein. Nach wenigen Sekunden wird der Zündknopf betätigt, damit hinlänglich Gas im Zündraum vorhanden ist. Nun wird auch der weitere Regulator aufgedreht, wenn der Grill so einen hat. Nach dem in Brand setzen des Gases und dem Aufdrehen der Gasbrenner kann der Grillraum abgedeckt werden mit dem Deckel damit Hitze entstehen kann.
Für den sicheren Betrieb des Gasgrills ist es unumgänglich, nur solche Geräte zu benutzen, die mit einem Druckregler und einem brandschutzsicheren Schlauchsystem ausgestattet worden sind. Der Schlauch darf nicht länger als 1,50 m sein.
Empfehlungen für die perfekte Zubereitung von Grillgut
Beim Erhitzen mit Propan- oder Butangas geht das Grillen recht schnell, denn schon nach etwa 15 Minuten hat der Rost die gewünschte Grilltemperatur erreicht.
In der Mehrheit wird beim Grillabend großer Wert auf das Steak-Essen oder eine Wurst gelegt. Das Grillgut, mariniert oder unmariniert, sollte erst dann auf den Rost gelegt werden, wenn eine Tempertur von jedenfalls 180 °C vorliegt. Tritt aus dem marmorierten Rindfleisch Fett aus oder gelangt Öl in die Gasbrenner, sollte das Gargut sofort vom Rost beiseite gelegt werden. Erst dann, wenn kein Qualm mehr aufsteigt,wird der Grillmaster in der Lage sein die Wurst oder das Rindfleisch zum wiederholten Mal ohne Gefahr des Verbrennens auf den Rost zu legen.

Währen des Grillens sollte die Apparatur immer beaufsichtigt werden. Durch ein regelmäßiges Wenden und Umsorgen des Grillgutes wird ein gleichmäßiges Ergebnis erzielt. Das Gargut wird zudem innen schön zart und weich und verbrennt nicht. Wird das Fleisch doch zu oft „gedreht“, trocknet es irgendwann aus, wird zäh und hart. Durch das häufige Drehen des Fleisches verliert es im Übrigen den Saft und schmeckt nicht mehr perfekt. Angeschmorte oder verbrannte Stellen sollten von Gesundheitsfreaks nicht verzehrt werden. Echte Männer essen auch Kohle 😉

Schlagworte: