Eifel

Eifel von A-Z – Infos rund um die Eifel
Kurze Beschreibung der Webseite: Die Eifel ist eine Region und ein Mittelgebirge im Westen Deutschlands, die sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Nordrhein-Westfalen liegt. Kleine Teile befinden sich in Belgien. Die Eifel ist eine wunderschöne Kulturlandschaft, aber Teile davon sind auch heute noch als Naturlandschaft erhalten. Auf unserem Informationsportal finden Sie viele Informationen rund um diese herrliche Landschaft im Westen Deutschlands. Dabei beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der touristischen Nutzung dieser schönen Landschaft. Wanderungen, Mountainbiketouren oder Ausflüge stellen wir Ihnen vor, genauso wie die einzelnen Orte und Städte. Dazu gibt es Infos und Tipps zu Ferienwohnungen, Hotels, Campingplätzen und Freizeitaktivitäten.
Lange Beschreibung:

Die Eifel ist eine Region und ein Mittelgebirge im Westen Deutschlands, die sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Nordrhein-Westfalen liegt. Kleine Teile befinden sich in Belgien. Die Eifel ist eine wunderschöne Kulturlandschaft, aber Teile davon sind auch heute noch als Naturlandschaft erhalten. Auf unserem Informationsportal finden Sie viele Informationen rund um diese herrliche Landschaft im Westen Deutschlands. Dabei beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der touristischen Nutzung dieser schönen Landschaft. Wanderungen, Mountainbiketouren oder Ausflüge stellen wir Ihnen vor, genauso wie die einzelnen Orte und Städte. Dazu gibt es Infos und Tipps zu Ferienwohnungen, Hotels, Campingplätzen und Freizeitaktivitäten.
Die Eifel – uralt aber im Trend
Die Eifel liegt etwa hälftig in Nordrhein-Westfalens und Rheinland-Pfalz; jenseits der deutschen Grenze, in Belgien und Luxemburg wandelt sich der Name des Mittelgebirges in Ardennen. Dabei gibt keine geologische, sondern eher ein sprachliche Trennlinie. Geologisch betrachtet, als Teil des Rheinischen Schiefergebirges, ist die Eifel ein uraltes Gebirge, das im Laufe der Zeit bis auf den Gebirgssockel abgetragen wurde. Vulkanisch ist die Eifel aber immer noch aktiv! Der letzte Ausbruch des Vulkans am Laacher See ist lediglich rund 10.000 Jahre her. Heute ist die Eifel ein touristisch hoch interessantes Gebiet. Sehenswert ist auch der neu geschaffene Nationalpark Eifel.
Hohes Venn – aus dem Nordeifel auch einen Ausflug wert
Im Hohen Venn, wo die Nordeifel an Belgien grenzt, finden sich sehr alte Gesteinsformationen. Typisch für das Hohe Venn sind die Torfmoore auf dem Hochplateau. Von den ehemals über 1000 Hektar Torfmoor ist jedoch nur gut ein Zehntel übrig geblieben. Der Rest ist dem Torfabbau und der Trockenlegung des Bodens im letzten Jahrhundert zum Opfer gefallen.

In der westlichen Kalkeifel hingegen trifft man vielerorts auf sogenannte Kalkmulden. Sie entstanden vor rund 300 bis 400 Millionen Jahren durch ein tropisches Meer, das damals die Eifel flutete. Mit der Zeit bildeten sich Korallenriffe, die abgetragen wurden und versteinert sind. Deshalb kann man in diesem Teil der Landschaft heute noch zahlreiche Fossilien von damaligen Meeresbewohnern finden.

Nationalpark Eifel mit Wanderweg
Kategorie:
Kurze Beschreibung der Webseite: Die offizielle Webseite des Nationalparks Eifel. Der rund 107 Quadratkilometer große Nationalpark wurde erst 2004 eingerichtet und befindet sich noch in der Phase der Renaturierung. Schon heute ist er bei Touristen und Wanderern sehr beliebt.
Lange Beschreibung:

Der Nationalpark Eifel ist ein 110 km² großes Naturschutzgebiet, das im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt und an Belgien sowie den Rurstausee angrenzt. In den Buchenwäldern des Nationalparks leben Wildkatzen, Rothirsche, Uhus und andere Wildtiere. Der Wildnis-Trail führt an Flüssen und an Tälern entlang, in denen im Frühjahr Wildblumen blühen. Im Herzen des Nationalparks befindet sich ein Truppenübungsplatz aus dem 2. Weltkrieg, der im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann.

Schlagworte: ,
Wildfreigehege Hellenthal in der Eifel
Adresse: Wildfreigehege 1
53940 Hellenthal
Kategorie:
Lange Beschreibung:

Das Wildfreigehege Hellenthal bietet auf einer Grundfläche von über 64 Hektar viel Raum für die Tiere und auch für die Besucher zu ausgedehnten Unternehmungen in der wunderschönen Eifellandschaft. Hier wurde der Lebensraum für viele verschiedene Wild- und Nutztierarten geschaffen.

Eingebettet in das Wildfreigehege liegt die Greifvogelstation mit ihren atemberau-benden Flugvorführungen.

Rotwild, Damwild, Sikawild, Rehwild und Muffelwild finden sich hier ebenso wie Tarpane und Wildschweine. Doch auch verschiedene Raubtierarten wie Marderhund, Steinmarder und Luchs leben im Wildfreigehege Hellenthal. Sogar das Wappentier des nahegelegenen Nationalparks Eifel, die Wildkatze, zählt mit zu den Bewohnern des Wildfreigeheges Hellenthal.

Telefonnummer geschäftlich: 02482/7240
Schlagworte: , ,